Portrait of a young lady

Francesco Guardi
1712 Venedig - 1793 Venedig
 
Material: Öl auf auf Tafel
Era: 1780
Dimensions: 18 x 16 cm
Avaiable on showroom
 

Ein Lichtstrahl von rechts unterstreicht die bezaubernde Zartheit der noch kindlichen Gesichtszüge des auf diesem unbekannten Gemälde von Francesco Guardi dargestellten jungen Mädchens. Guardi ist der letzte unübetroffene Meister der großen venezianischen Malerei des 18. Jahrhunderts.
Das Portrait ist ein Beispiel für die hohe Qualität, die Francesco auch in diesem Genre ablieferte, und zeigt das Einfühlungsvermögen des Malers, mit der er mit teilweise weichen und fedrigen und dann doch wieder spritzigen und facettenreichen Pinselstrichen, die junge Dame aus dem rostbraunen Hintergrund hervortreten lässt. Ein reizendes Mädchen mit weichen Gesichtszügen und einer herrlich kindlich rundlichen Gesichtsform, einem in Gedanken versunkenen Blick, geöffneten Lippen und Stupsnäschen.
Eine liebliche Figur, bei der der Maler die Haare auf der Stirn, den Wangen und dem Hals leicht andeutet. Die rotbraunen Locken werden von einem Krönchen aus Kornblumen, Mohnblumen und Margheriten gebändigt: Feldblumen, die Francesco meisterhaft mit leichter und flammender Pinselführung malt und das junge Mädchen wie eine Allegorie an den Frühling, der langsam in den Sommer überzugehen scheint, erscheinen lässt. Lebhafte und ausdrucksstarke Ansätze lassen sich an dem weichen Musselin, der blütenweißen Bluse, dem silbrig-blauen Schulterumhang und dem changierenden taubengrauen Kleid ablesen.

 
Copyright © 2019 Fine Antiques Prague. All rights reserved. Credits - Site by WEBRYBA.CZ
 
FINE ANTIQUE PRAGUE
Menu